23.04.2018 in Kreistagsfraktion von SPD Ludwigsburg

Barrierefreie Haltestellen: Kreistagsfraktion fordert Verbesserungen

 

Die SPD-Kreistagsfraktion fordert in einem Antrag die zeitnahe Umsetzung von barrierefreien Bushaltestellen im Landkreis Ludwigsburg. Das novellierte Personenbeförderungsgesetz fordert bis 2022 eine vollständige Barrierefreiheit bei der Nutzung des ÖPNV. Auch wenn der Ausbau und Umbau in der Regel bei den Kommunen liegen, sehen die Sozialdemokraten die Kreisverwaltung in der Pflicht, hierfür die politischen Rahmenbedingungen zu schaffen.

Der Fraktionsvorsitzende Jürgen Kessing: „Derzeit ist völlig unklar, inwieweit und mit welcher Qualität die Kommunen der Forderung des Personenbeförderungsgesetzes bis heute nachkommen und welche Pläne bestehen, diese Forderung zu erfüllen.“

05.12.2017 in Kreistagsfraktion von SPD Ludwigsburg

SPD fordert Bündnis für bezahlbaren Wohnraum

 

Die Fraktion der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) des Kreistages des Landkreises Ludwigsburg stellt folgenden Antrag:

Der Landkreises Ludwigsburg strebt ein „Bündnis für bezahlbaren Wohnraum“ nach dem Böblinger Vorbild an. Des Weiteren prüft die Verwaltung, inwieweit eine Nachahmung des Karlsruher Modells zur Wohnraumakquise in Zusammenarbeit mit der Wohnungslosenhilfe für den gesamten Landkreis organisatorisch und finanziell Sinn ergibt und setzt dieses Modell bei positivem Prüfungsergebnis schrittweise um in Zusammenarbeit mit den in diesem Bereich tätigen Akteuren.

 

25.08.2017 in Kreistagsfraktion von SPD Ludwigsburg

Kreistagsfraktion besucht Ferienlager des Sportkreises

 

Die SPD-Kreistagsfraktion besuchte gestern das Ferienlager des Sportkreis Ludwigsburg in Untersteinbach. Eine wunderbare Einrichtung, die vielen Kindern als Erholungsort dient. Und auch ein 14tägiges Handyverbot scheint die gute Stimmung nicht zu trüben! Gut, dass unser Fraktionsvorsitzender Jürgen Kessing noch ein paar Bälle und Eiscreme für alle als Gastgeschenk im Gepäck hatte.

22.09.2014 in Kreistagsfraktion von SPD Ludwigsburg

SPD Kreistagsfraktion verabschiedet ausscheidende Mitglieder

 

Neue Fraktion hat sich konstituiert – Dank an Fraktionschef Kessing

Die SPD Kreistagsfraktion verabschiedete in einer kleinen, festlichen Feierstunde ihre ausscheidenden Mitglieder. Jürgen Kessing in seiner Funktion als alter und neuer SPD Fraktionschef wie darauf hin, dass man sich zwar eine größere Fraktion gewünscht, immerhin aber keinen Sitz verloren habe bei den letzten Kommunalwahlen. Mentor in der Gruppe der Abgetretenen war Heinz Schütt, Erligheim. Er gehörte dem Kreistag sechs Legislaturperioden und damit 30 Jahre an, wurde mehrfach ausgezeichnet. Er wird weiterhin als Erligheimer Gemeinderat in der Kommunalpolitik wirken.

Das Bild zeigt v. l. n. r. Heinz Schütt, Elke Kogler, Jürgen Kessing, Hannelore Bader, Andrea Tröscher und Judith Raupp. Es fehlen Peter Nowak und Margit Liepins. (Bild hls)

07.04.2014 in Kreistagsfraktion von SPD Ludwigsburg

Besigheim als "mustergültiges Beispiel"

 

Artikel aus der SWP

Ganz im Zeichen Europas stand die diesjährige Verleihung des Karl-Mommer-Preises durch den SPD-Kreisverband und die SPD-Kreistagsfraktion in Ludwigsburg am Freitagabend.

GÜNTHER JUNGNICKL | 05.04.2014

Vor 48 Jahren wurde die Städtepartnerschaft zwischen der württembergischen Weinstadt Besigheim und der französischen Champagnerkommune Ay begründet. Und das Schönste: Sie erfreut sich auch heute noch lebhafter Aktivitäten beiderseits. Das Europadiplom besitzt Besigheim deshalb schon seit 2002, die Europafahne seit 2006 - und jetzt auch noch den Karl-Mommer-Preis. Für das Mitglied der europapolitischen Kommission der SPD-Bundespartei, René Repasi, der extra aus Brüssel herbeigeeilt war, um den Festvortrag im Ludwigsburger Stadtmuseum zu halten und die Preise zu überreichen, ist diese Städtepartnerschaft jedenfalls "ein mustergültiges Beispiel für das Zusammenwachsens Europas". Für Besigheims stellvertretender Bürgermeister Adolf Eisenmann, der zusammen mit einigen Vertretern des Partnerschaftsvereins diesen Preis entgegen nahm, ist damit aber noch lange nicht Schluss. Denn schließlich stehe 2016 das 50-Jahre-Jubiläum dieser Jumelage ins Haus, und die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf vollen Touren. "So machen wir einfach weiter", stellte er trocken in seiner Dankesrede fest.

SPD Sachsenheim auf Facebook

 

Jetzt Mitglied werden Online spenden